12Mär2019

Vortrag: „Jetzt pack doch mal das Handy weg“

Jugendliche Erwachsene

In seinem Elternratgeber „Jetzt pack doch mal das Handy weg!“ widmet sich Thomas Feibel, führender Journalist in Sachen „Kinder und Neue Medien“ in Deutschland, dem Haupt-Streitthema in den meisten Familien. Am 12. März 2019 kommt Thomas Feibel um 19.00 Uhr zu uns, um sich in einem kurzweiligen Vortrag zu seinem aktuellen Buch mit dem Medienkonsum der Kinder und dem Erziehungsalltag der Eltern auseinanderzusetzen. Dabei gibt er Eltern, Pädagogen und Kindern ab 10 Jahren Tipps, verrät Tricks und klärt auch über Risiken und Gefahren der Nutzung auf.

Der richtige Umgang mit Tablets und Smartphones ist zur erzieherischen Mammutaufgabe geworden. Feibel beantwortet unter anderem folgende Fragen: Was können Eltern dem Whats-App-Dauerchat entgegensetzen? Sind handyfreie Zeiten sinnvoll? Gibt es Erfolgsrezepte in anderen Familien? Der Autor hat mit Eltern, Psychologen und Erziehern gesprochen und zeigt, wie sich exklusive Zeit für die Familie zurückerobern lässt.

Thomas Feibel ist 1962 geboren und lebt in Berlin. Er schreibt Kinder- und Jugendbücher, in denen es oft um Themen wie Cybermobbing, Soziale Netzwerke und das Aufwachsen in der digitalen Welt geht. Dazu hält er Lesungen und Vorträge, veranstaltet Workshops und Seminare. Der Medienexperte leitet das Büro für Kindermedien in Berlin und publiziert für Stiftung Warentest, Familie & Co, Stafette, Dein Spiegel und viele andere. Er arbeitet für das Deutschlandradio, den Westdeutschen Rundfunk und das Rundfunk-Berlin-Brandenburg-Fernsehen. 2014 wurde Feibel für seine Arbeit zur Leseförderung und Vermittlung elektronischer Medien für Kinder und Jugendliche mit der Karl-Preusker-Medaille ausgezeichnet, dem höchsten Preis, den Bibliotheken vergeben.

Karten für die Veranstaltung sind ab sofort bei uns erhältlich, der Eintrittspreis beträgt 10,00 Euro (Schüler und Studenten 5,00 Euro). Unter Telefonnummer 09421/9919-30 oder per Mail an stadtbibliothek(at)straubing.de können Karten auch reserviert werden. Veranstaltungsort ist der Vortragsraum im 3. Stock der Stadtbibliothek, ein barrierefreier Zugang steht zur Verfügung.

jetzt anmelden