Die Umfrage-Ergebnisse sind da!


Im Rahmen einer Umfrage mit insgesamt 589 Teilnehmern befragte die Stadtbibliothek im Frühjahr die Straubinger zu Ihren Meinungen, Wünschen und Verbesserungsvorschlägen für die Stadtteilbibliothek Ost. Nun sind die Ergebnisse ausgewertet.

Die Umfrage verdeutlichte: Die Stadtteilbibliothek überzeugt heute vor allem durch die persönliche Beratung, die gute Erreichbarkeit und die Orientierung innerhalb der Bibliothek. In den Bereichen technische Ausstattung, Atmosphäre, Öffnungszeiten und Barrierefreiheit sowie in puncto Außengestaltung bleiben derzeit allerdings noch viele Wünsche offen. Ganz besonders wurden mehr Sitzgelegenheiten bzw. Leseecken gewünscht, eine Verbesserung des Bücher- und Zeitungsangebots und eine allgemeine Aufwertung der Räumlichkeiten – sowohl im Innen- als auch im Außenbereich.

Die „Bibliothek der Zukunft“ soll demnach in erster Linie als gemütlicher Aufenthaltsort und als Treffpunkt genutzt werden, was auch im  Wunsch nach einem Lesecafé (86%) zum Ausdruck kommt. Besonders häufig wurden im Weiteren Vorleseaktionen, Autorenlesungen und generationsübergreifende Veranstaltungen gewünscht.

In ihrem Vorhaben, die Stadtteilbibliothek auch zu einem Stadtteiltreffpunkt zu machen, sieht sich die Stadtbibliothek durch die Umfrage bestärkt: Im Stadtteil Straubing Ost fehlt den Befragten vor allem ein Raum für Begegnungen, zum Wohlfühlen, sowie öffentliche Grünflächen und Stadtteil-Veranstaltungen, die den Stadtteil beleben. Positiv hingegen wurden die Erreichbarkeit und die guten Einkaufsmöglichkeiten bewertet.

Alle Ergebnisse der Umfrage finden Sie hier.

 

Die Kinder und Jugendlichen aus dem Bildungszentrum Ulrich-Schmidl brachten ihre Wünsche für die Bibliothek in überaus kreativen Bildern und „Bibliotheken im Schuhkarton“ zum Ausdruck. Hier zeigte sich, dass auch in der jüngeren Altersgruppe das Thema „Gemütlichkeit“ eine große Rolle spielt. Dazu gehört für alle Altersgruppen – vom Kindergarten bis zur Mittelschule – auch die Möglichkeit, sich vor Ort mit Getränken und Snacks zu versorgen. Eine Leseterrasse (gerne mit Wasserelement), die zum Entspannen und Lesen im Schatten einlädt, steht ebenfalls hoch im Kurs. Die Kinder zeigten darüber hinaus ein starkes Interesse an Multimedia-Angeboten, möchten die Bibliothek zukünftig aber auch zum spielen, malen, basteln und schreiben nutzen. In den höheren Altersstufen wurde das Bedürfnis nach  (sportlichen) Aktivitäten und Bewegung laut, während sich die jüngeren Kinder eher nach Ruhe und Rückzugsorten sehnen.

 

Mit diesen Ergebnissen beschäftigte sich das Bibliotheksteam bereits in einem internen Workshop. Dabei ging es um die konkrete Umsetzbarkeit der Wünsche und die Neustrukturierung der Bibliotheksräumlichkeiten. Offen gebliebene Fragen sollen nun noch einmal in Workshops mit Stadtgesellschaft, Institutionen und Bibliotheksteam gestellt werden, die von der Agentur PLAN:KOOPERATIV geleitet werden. Diese beziehen sich einerseits auf die Raumgestaltung: Welche Atmosphäre wünsche ich mir in der Bibliothek und was könnte zum Wohlbefinden dort beitragen? Aber auch, wie Serviceleistungen der Bibliothek verbessert und das Veranstaltungsangebot ausgebaut werden könnte, soll in diesem Rahmen diskutiert werden: Welche Veranstaltungen sollen wann stattfinden, wer möchte sich engagieren und was wird dafür an Ausstattung benötigt?

Die Workshops finden am 2., 4. Oktober (jeweils 10-15 Uhr) und am 11. Oktober 2021 (16-21 Uhr) statt. Es sind noch Plätze frei, Interessierte können sich für einen der genannten Termine bei Freya Fleischmann, Projektbetreuerin für die „Mitmach-Bibliothek“, anmelden: Per Mail an Freya Fleischmann oder telefonisch unter 09421-991940.

Quelle: pixabay; janjf93

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.