Büchertisch "NEIN zu Gewalt gegen Frauen"

Aus Anlass des Gedenktags „NEIN zu Gewalt gegen Frauen und Mädchen“, der seit 1999 international jährlich am 25. November von den Vereinten Nationen als Gedenktag ausgerufen wurde, und der weltweit zum Symbol geworden ist, sich gegen Unrecht an Frauen und Mädchen zu wehren,  haben die Mitarbeiterinnen des Frauenhauses, der Interventionsstelle zusammen mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt in der Stadtbibliothek und bei Bücher Pustet einen Büchertisch organisiert – dieses Jahr in Ermangelung von Präsenzveranstaltungen, aber nicht nur.

Bücher vermitteln uns nicht nur Wissen, sondern helfen uns auch, uns selbst besser verstehen und sortieren zu können. Wir können von den Erfahrungen, die andere schildern und beschreiben, unsere eigenen, ähnlichen Erfahrungen besser begreifen, einordnen, verstehen und unser Verhalten und Handeln demzufolge wirkmächtiger ändern oder gestalten. Bücher entfalten eine wohltuende und hilfreiche Wirkung, wenn sie auch individuelle Beratungen und Therapien nicht ersetzen können. Sie sind eine sinnvolle Ergänzung und werden es auch bleiben.

Die Veranstalterinnen bedanken sich deshalb sehr herzlich bei der Stadtbibliothek und bei Bücher Pustet für das Zusammenwirken.

Mitarbeiterinnen des Frauenhauses, der Interventionsstelle und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt

Die Mitarbeiterinnen des Frauenhauses, der Interventionsstelle und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt organisierten einen Büchertisch zum Thema

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.