Sie befinden sich hier: Startseite  

Aktuelles

Gut informiert in den Herbst – Vortragsreihe in der Stadtbibliothek

Auch in diesem Spätjahr bietet die Stadtbibliothek Interessierten in ihrer Herbst-Vortragsreihe wieder die Gelegenheit, sich über spannende Themen zu informieren und den jeweiligen Experten zu begegnen sowie Fragen zu stellen.

 

Zum Auftakt widmet sich Versicherungsberater Christoph Petzendorfer am 12. Oktober um 19 Uhr dem Thema Pflegeversicherung:

30 % aller über 80jährigen sind pflegebedürftig. Die Kosten dafür sind in den letzten Jahrzehnten enorm angestiegen. Viele Betroffene und deren Angehörige sind unsicher: Ab wann ist es sinnvoll, vorzusorgen und wie macht man das am besten? Wie werden Pflegestufen festgelegt und wie kann man sich gegen eine zu niedrige Einstufung wehren? Was zahlt die Krankenversicherung bzw. der Staat und was muss man selbst bezahlen? Versicherungsberater Christoph Petzendorfer zeigt auf, welche Folgen Pflegebedürftigkeit für Patienten und deren Familien hat und wie man sich richtig dagegen absichern kann.

 

Am 26. Oktober um 19 Uhr steht das Thema „Verkehrssicherheit für Senioren“ im Mittelpunkt:
Mit zunehmendem Alter lässt die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit nach. Senioren sind daher im Straßenverkehr besonders gefährdet. „Sicher unterwegs:  Wir wollen, dass Sie mobil bleiben“ – unter diesem Motto informiert Wolfgang Eberl von der Kreisverkehrswacht Straubing über mögliche Beeinträchtigungen der Verkehrssicherheit sowie die Nutzung neuer Kfz-Techniken für Senioren. Die Themenbereiche „Kostensparendes Fahrverhalten“ und „Änderungen und Neuerungen der StVO“ werden ebenso vorgestellt wie ein spezielles Fahrtraining für alle Senioren ab 65 Jahren.

Auf Wunsch können die Teilnehmer auch einen kostenlosen Sehtest vornehmen lassen.

 

Zum Abschluss befasst sich Dr. Julia Peter, Oberärztin der Urologie am Klinikum Straubing, am 23. November um 19 Uhr mit dem Thema „Nierensteine“:

Nierensteine entwickeln sich zur Volkskrankheit. In Deutschland leiden etwa fünf Prozent der Menschen an Nierensteinen - mit steigender Tendenz. Männer sind häufiger betroffen als Frauen. Nierensteine können lange Zeit unbemerkt bleiben, aber auch schmerzhafte Nierenkoliken und Harnstau verursachen. Im schlimmsten Fall droht eine Blutvergiftung. Die Ursachen für die Entwicklung von Nierensteinen sind eine genetische Veranlagung und der Lebensstil. In dem Vortrag wird auf die Erkennung (Diagnostik), die verschiedenen Therapiemöglichkeiten und das Vorbeugen von Steinbildung eingegangen.

 

Alle Veranstaltungen finden jeweils donnerstags im Vortragsraum im 3. Stock der Stadtbibliothek im Salzstadel statt. Ein barrierefreier Zugang steht zur Verfügung. Im Anschluss haben die Besucher Gelegenheit zur Diskussion mit den jeweiligen Referenten. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Bibliothekskatalog

Onleihe Niederbayern
Oberpfalz

Online-Lexika